TikTok-Touchdown: Was Werbung auf TikTok wirklich erfolgreich macht

Kantar MediaMindfood - Learning Bites To Go
13 Dezember 2023
MediaMindfood:  Was Werbung auf TikTok wirklich erfolgreich macht
Foto Steffen Kutzner
Steffen
Kutzner

Client Director Media

Foto Antonia Plautz
Antonia
Plautz

Associate Director Media

Sprecht uns an!

TikTok Werbung ist weiterhin auf Erfolgskurs: Marketers planen ihre Media-Budgets in 2024 verstärkt zu TikTok zu shiften und auch die neuesten Ergebnisse der Kantar Media Reaction Studie zeigen, dass nicht nur die Reichweite von TikTok weiterhin wächst, sondern auch die Beliebtheit als Werbeplattform unter Konsumentinnen und Konsumenten - tatsächlich ist sie unter den Social Media Plattformen die beliebteste, wenn es um Werbung geht. Heißt also, TikTok in den Media Mix zu integrieren scheint durchaus eine gute Idee. Allerdings sollte hier keinesfalls die klassische Werbetonalität angeschlagen werden – die Assets müssen sich nativ in das TikTok-Umfeld einbetten. Was sollte hierbei also beachtet werden?

Grund für die Beliebtheit von Werbung auf TikTok ist vor allem, dass die Werbung hier immer noch als besonders innovativ, aber eben auch unterhaltsam wahrgenommen wird. Damit hat Werbung auf TikTok ein besonders starkes Potenzial Aufmerksamkeit zu generieren und schlägt hierbei sämtliche weitere Social Media Plattformen. Das wiederum spiegelt sich auch im Brand-Impact wider: Hier kann Werbung auf TikTok sowohl im Upper als auch im Lower Funnel einiges leisten – wenn sie die Best Practices erfüllt.

Don’t make ads, make TikToks

TikTok sagt selbst: “Don’t make ads, make TikToks” und das ist wahr: Konsumentinnen und Konsumenten wollen hier keine klassische Hochglanz-Werbung sehen. Sie erwarten natives Entertainment und Authentizität. Die Tonalität muss unbedingt in die TikTok Welt passen. Hier sollte immer nach aktuellen Trends Ausschau gehalten werden und für die eigene Botschaft adaptiert werden. Das können beispielsweise Challenges, Sounds, Stile oder Hashtags sein.

Persönlichkeit der Marke im Blick

Gleichzeitig sollte jedoch auch die Persönlichkeit der Marke im Blick behalten werden: Blind allen TikTok Trends zu folgen ist nicht ratsam. Der Content muss zur Marke passen. Humor ist hier zum Beispiel nicht immer der richtige Weg. Für bestimmte Marken bietet sich besonders stylischer oder ästhetischer Content an.

Aufmerksamkeit generieren und halten

Für erstes braucht es einen kreativen Hook, der direkt zu Beginn des Videos gesetzt werden sollte und Interesse weckt. Um das nötige Engagement zu schaffen, das die Aufmerksamkeit hält, darf gerne mit Sound bzw. Musik gearbeitet werden. Im Vergleich zu Instagram und Facebook, wird TikTok deutlich öfter mit Sound konsumiert.

Kampagnen-Integration nicht außer Acht lassen

Um die Brücke zu anderen Kampagnen-Elementen über TikTok hinaus zu schlagen, sollten Brand- bzw. Kampagnen-Cues nicht vergessen werden. Es ist jedoch wichtig, die Balance zu halten, um nicht in die Falle der klassischen Hochglanz-Werbung zu tappen.

Testen und Optimieren

Die genannten Best Practices stellen keine One-fits-all-Lösung dar. Aus diesem Grund ist es wichtig, verschiedene Ansätze für die eigene Brand zu testen und zu optimieren, um den maximalen ROI aus euren TikTok-Kampagnen herauszuholen.

Insgesamt bietet TikTok die perfekte Bühne für kreative und erfolgreiche Werbung, solange die Besonderheiten dieser Plattform beachtet werden und die Erwartungen der TikTok-Community erfüllt werden. Also seid mutig und bringt eure Brand mit der richtigen Portion Authentizität und Entertainment in die TikTok-Welt.

Sprecht uns an!
Media Mindfood

Kantar MediaMindfood

Learning Bites To Go
Zum kompletten Menü